Eichenprozessionsspinner auf dem Schulgelände

Vorkommen der Eichenprozessionsspinner auf unserem Schulgelände

Der Eichenprozessionsspinner ist wieder auf dem Vormarsch. Im Moment ist ein Baum in der Nähe der Mensa befallen, weitere Bäume können demnächst betroffen sein. Die betreffenden Bäume werden umgehend von den Hausmeistern mit Flatterband abgesperrt und mit einem Schild versehen. Der Bereich darf nicht betreten werden. Nester melden wir dem Schulträger, damit sie möglichst bald entfernt werden.

Die in größeren Gruppen vorkommenden Raupen des Eichenprozessionsspinners (Falter) können allergieauslösend sein. Die Allergieauslöser sind die Härchen des Spinners, die auch nach dem Raupenbefall bzw. auch nach dem Entfernen der Nester noch mehrere Wochen unter den Bäumen liegen und weiterhin allergieauslösend sein können. Weitergehende Informationen entnehmen Sie bitte dem Merkblatt.

 

Merkblatt Eichenprozessionsspinner vom Landkreis Osnabrück

Vorheriger Beitrag
EMA-Neubau auf der Zielgeraden
Nächster Beitrag
Harry Pratzat ist gestorben
Menü