EMA-Neubau auf der Zielgeraden

„Welche Klassen dürfen denn in den Neubau einziehen?“

EMA-Neubau auf der Zielgeraden

Am 10.06.2020 konnten sich auf einer Baustellenbegehung Schulleiterin Uta Wielage und Mitglieder der Schulleitung einen Eindruck über den aktuellen Stand der Bauarbeiten verschaffen. Gemeinsam mit Bauleiter Lukas Mensen begaben sie sich auf einen Rundgang durch das Erweiterungsgebäude mit seinen acht neuen Klassenräumen, zwei Differenzierungs- und diversen Nebenräumen. Derzeit sind die Maler, Parkettleger und Möbelbauer damit beschäftigt, die Klassenräume und Flure auszustatten. Die Klassenräume sind mittlerweile komplett verkabelt, die Akustikdecken sind fertig, die LED-Beleuchtung ebenso. Fehlen eigentlich nur noch die Möbel in den Klassenzimmern, könnte man meinen. „Die Möbel und interaktiven Tafeln werden rechtzeitig in den Sommerferien geliefert“, versicherte Lukas Mensen. Auch an den Außenanlagen wird bereits gearbeitet, sodass niemand befürchten muss, auf dem Weg zum Unterricht nasse oder staubige Füße zu bekommen, wenn Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte am ersten Schultag nach den Sommerferien den Neubau in Besitz nehmen werden. Helle Klassenräume und Flure laden zum Gestalten und Verweilen ein. Für arbeitsteilige Unterrichtsphasen werden Aufenthalts- und Arbeitsbereiche außerhalb der Klassenräume eingerichtet, ebenso ist für den Außenbereich ein „grünes Klassenzimmer“ vorgesehen. Und wer darf nun in den Neubau einziehen? Diese Frage treibt derzeit so manchen in der Schülerschaft um. Dazu lässt sich sagen, dass die Planungen für das neue Schuljahr zur Zeit laufen. Fest steht, dass die neuen Klassenräume so möbliert werden, dass sie für alle Schülerinnen und Schüler des EMA nutzbar sein werden. Welche Klassen als erste in den Neubau einziehen werden, wird erst zu Beginn des neuen Schuljahres feststehen. Einen ersten Eindruck über das Innere des Gebäudes, das übrigens im Passivhaus-Standard gebaut wurde, über eine Solaranlage auf dem Dach verfügt und mit seinem geringen Energiebedarf besonders umwelt- und klimafreundlich sein wird, kann man sich schon jetzt in der Bildergalerie verschaffen.

S. Lücking

Vorheriger Beitrag
Erster Schultag von Frau Willenbrock
Nächster Beitrag
Eichenprozessionsspinner auf dem Schulgelände
Menü