Achtung Kunstfälscher!

Einfach „Gemälde nachstellen!“ lautete die Aufgabe für die 5a und 7c im häuslichen Lernen.

Unglaublich ins Zeug gelegt haben sich ganze Familien, um so tolle Ergebnisse zu erzielen. In diesem Modul ging es darum, sich unbefangen und kreativ mit großen Werken aus der Kunstgeschichte zu beschäftigen. Vorlagen wurden zur Verfügung gestellt oder selbst recherchiert genauso wie bibliografische Fakten zum Künstler/zur Künstlerin gefunden werden sollten. Die Kunstepoche und das Motiv waren vollkommen egal – nur irgendeinen Reiz musste das Bild auf den/die Schüler*in ausüben. Manchmal ist die Ähnlichkeit mit den Personen auf der Vorlage tatsächlich so frappierend, dass man irritiert zweimal schauen muss.
Hier sind nun einige Ergebnisse, die mit dem Handy festgehalten wurden.

Danke an alle, deren Bilder gezeigt werden dürfen!

Vorheriger Beitrag
Erneute Verlängerung des Distanzlernens für die Jahrgänge 5 bis 12
Nächster Beitrag
Wir öffnen unsere Türen!
Menü