Cicero goes Social Media

Nicht nur Lateinlernende werden dieses Datum kennen: die Iden des März 44 vor Christus. Das verhängnisvolle Ereignis, das an diesem 15. März stattfand, gab damals nämlich den Startschuss für einen politischen Thriller. Der Diktator des römischen Reiches, Gaius Julius Caesar, wurde ermordet und das entstandene Machtvakuum sorgte für reichlich Unruhe. Und als noch überhaupt nicht klar war, wohin die römische Republik steuerte, hielt Marcus Tullius Cicero seine bekannten philippischen Reden.

Der Latein-Leistungskurs des 12. Jahrgangs hatte den Auftrag die historischen Ereignisse aus einer heutigen Sicht darzustellen. Aus diesem Grund wechselten sie die Perspektive und erstellten im Unterricht mit großem Spaß viele verschiedene Social Media Posts von damals verwickelten Persönlichkeiten. Egal ob TikTok, Snapchat, Twitter oder Instagram, die Ergebnisse sind mega. Aber seht selbst…

Natalie Warkowski

Vorheriger Beitrag
Das Schulradeln beginnt!
Nächster Beitrag
Großer Jubel beim Bezirksentscheid Leichtathletik
Menü