Untersuchung von Schweine- und Rinderherzen im Biologieunterricht der 7b

Am 11. Juli 2022 haben wir, die 7b vom Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium in Osnabrück im Biologieunterricht ein Schweineherz seziert. Als erstes bekamen wir alle Einmal-Handschuhe und das Sezier-Besteck. Anschließend bekamen wir in 3-5er-Gruppen ein Herz. Am Anfang sollten wir uns langsam das Herz erstmal angucken und hochheben. Im Anschluss daran sollten die Teile des Herzens finden und bestimmen. Danach sollten wir anfangen es aufzuschneiden, um auch die innere Seite vom Herz näher kennenzulernen. Zum Abschluss wurde uns allen nochmal ein Rinderherz gezeigt. Es war mindestens doppelt so groß und auch viel schwerer. Die Lehrer Frau Afting und Herr Oldekamp hatten es bereits aufgeschnitten und so konnten wir alle auch in dieses Herz reingucken. Es ähnelte sehr dem Schweineherz, außer dass alles viel größer war. Am Ende war es für uns alle ein sehr gelungenes Experiment.

Clara Sauer (7b)

Vorheriger Beitrag
Sommergruß
Nächster Beitrag
EMA-Awards 2021/22 an Preisträger verliehen
Menü