15. Fußball- und Skifahrt der Elite- und Talentförderung Fußball am Schulzentrum Sonnenhügel

als „Friedensbotschaft und Völkerverständigung zwischen jungen Menschen“

Es ist der 18.02.2023, ein Samstagabend. Eine größere Gruppe sportlich gekleideter Jugendlicher und Erwachsener hat sich auf dem Parkplatz des Schulzentrums Sonnenhügel versammelt. Taschen, Ballsäcke, Trikotkoffer und weitere Utensilien stehen zuhauf herum …

Die oben beschriebene Szenerie entpuppt sich als Start zur einwöchigen, insgesamt 15. Fußball- und Skifahrt nach Bielsko-Biala in Oberschlesien (Süd-Polen, zwischen Kattowitz und Krakow gelegen) der Elite- und Talentförderung Fußball am Schulzentrums Sonnenhügel. 41 Schülerinnen und Schüler aus den 5.-8. Klassen machen sich samt ihres siebenköpfigen Trainerteams auf den Weg.
Nach 14-stündiger Busfahrt erreicht man vormittags das Sporthotel „Rekord“, das auf der großzügigen Anlage des gleichnamigen Fußballvereins gelegen ist. Nachdem alle Zimmer bezogen sind, folgt die erste Trainingseinheit „Fußball“, um sich die lange Busfahrt aus den Kochen zu laufen und spielen. Mit Skiern, Helmen und Stöckern ausgestattet geht es in den kommenden Tagen in die Skigebiete „Szyzcrk“ und „Velka Raca“ (Slowakei) , wo die einige ihre Fähigkeiten im Skifahren verbessern können und andere erste Schwünge auf der Piste absolvieren. Nach 5 Tagen Skifahren meistern alle die Pisten sicher und gekonnt. Ein toller Erfolg!
Nach den täglichen Skieinheiten schließt sich Fußballtraining an. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Übungen zur Spieleröffnung. Höhepunkte der Fahrt sind sicherlich die Testspiele gegen polnische Jugendmannschaften, allesamt Kaderschmieden polnischer Erst- bis Drittligisten sowie Jugendleistungszentren und Fußballakademien. In intensiven Spielen und Turnieren sowohl auf Kunstrasen als auch in der Halle sammeln alle Fußballerinnen und Fußballer erste internationale Erfahrungen, ein nachhaltiges und unvergessenes Erlebnis.
Kulturell wird es beim Besuch des Stadtschlosses von Bielsko-Biala, das mit seinen jahrhundertealten Gemäuern, Möbeln und Bildern die jungen Sportler in seinen Bann zieht.
Ein fester Bestandteil der Fahrt ist zudem der Austausch mit den Schülern des Fußball-Internats „Rekord“. In gemischten Gruppen ist es die Aufgabe, andere Gruppen von den Vorzügen einzelner Sportarten zu überzeugen – alles auf Englisch. Zudem projizieren die miteinander gut harmonisierenden Schülergruppen Konfliktsituationen des Alltags auf sportliche Situationen, mit dem Ziel, Wege zu finden, Konflikte friedlich und sachlich zu lösen.
Am Abschlussabend wird im Beisein Marek Waniks (Fachberater des NFV und Hauptinitiator und -organisator der Fahrt), Dirk Ebrechts (Projektleiter der DFB-Fußball-Eliteschulen am Sonnenhügel), dem Trainer- und Betreuerteam sowie polnischen Vertretern aus Sport und Politik das 15-jährige Jubiläum der Fahrt in feierlichem Rahmen gebührend begangenen. Dirk Ebrecht betont dabei: „Diese einmalige Art von Fahrt dient neben den sportlichen Herausforderungen und Erfahrungen der Friedensbotschaft und Völkerverständigung zwischen jungen Menschen. Ein unschätzbarer Wert.“ Dem kann man nur beipflichten.
Vor der Abfahrt am 18.02.23 besuchen die jungen Fußballtalente noch das Futsalspiel der Heimmannschaft „Rekord“ (Seriensieger der polnischen Futsal-„Ekstraklasa“-Liga und Champions-League-Teilnehmer 2022). 20 von ihnen begleiten die Futsal-Profis sogar als Einlaufkinder, sie sind live im polnischen Fernsehen zu sehen. Ein „runder“ Abschluss einer „einmaligen Art von Fahrt“!

Begleitung/Organisation der Fahrt: Marek Wanik (NFV), Dirk Ebrecht (Projektleiter DFB-Eliteschulen des Fußballs am Schulzentrum Sonnenhügel), Roland Wagner (Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium, Trainer Talentförderung), Cornelius Stemme (Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium, Trainer Talentförderung), Sven Heine (Oberschule am Sonnenhügel, Trainer Talentförderung), Beate Böckenholt (Felix-Nussbaum-Hauptschule), Mischa Kohlaas (Felix-Nussbaum-Hauptschule, Trainer Talentförderung Fußball), Wolfgang Stahmeier (DFB-Eliteschulen des Fußballs am Schulzentrum Sonnenhügel, Trainer Elite- und Talentförderung)

Roland Wagner

Vorheriger Beitrag
Vize-Bezirksmeister im Volleyball
Nächster Beitrag
Neuer Schulfilm für unsere neuen Fünftklässler