Neuer Schulfilm für unsere neuen Fünftklässler

Anfang Februar trafen sich Jakob Bartnik, Lukas Otten, Uta Wielage und Birgit Willenbrock, um über einen neuen Schulwerbefilm für die zukünftigen Fünftklässler nachzudenken, denn unser „alter“ Film war noch geprägt von der Coronazeit (Masken, Abstand etc.). Da wir jetzt ja endlich wieder ohne Masken miteinander lernen und in der Schule sein dürfen, wollten wir das natürlich auch im Film zum Ausdruck bringen. Es sollte ein kurzer, abwechslungsreicher, ansprechender Film werden.

Immer wieder fielen uns Besonderheiten unserer Schule ein, die uns prägen, uns auszeichnen und die deshalb im Film zu sehen sein sollten. Unsere Vielfältigkeit, unsere Schulatmosphäre, unsere Räumlichkeiten, unser Miteinander, irgendwie waren es dann viel zu viele Dinge, die hineinsollten, aber wie ist das zu schaffen, ohne das es langweilig wird?

Die Schüler, die mitspielen wollten, waren schnell gefunden. Alle Schüler brachten sich auf besondere Weise mit ein, sie gestalteten mit, improvisierten, überlegten sich, was SIE den neuen Fünftklässlern vom EMA zeigen wollten.

Und dann ging es am Drehtag super konzentriert zur Sache. Viel Spaß hat es uns allen gemacht. Es wurde viel gelacht, und immer wieder hatten wir unsere Neuen im Blick! Was würden die neuen Fünftklässler uns jetzt fragen, was würden sie wissen wollen, was muss unbedingt mit hinein? Am nächsten Tag mussten wir noch etwas nachdrehen, aber Dank toller Vorarbeit von Jakob Bartnik, der bereits im Vorfeld unseres Drehtages unglaublich viele typische Schulmomente mit der Kamera eingefangen hatte, konnten wir uns am Drehtag voll auf die Szenen mit den Schülern fokussieren.

Der endgültige Schnitt lag dann natürlich in der Hand „unseres“ Profis Jakob Bartnik (was haben wir für ein Glück, dass Du, Jakob, mit uns diesen Film gemacht hast), der als Grafiker noch einmal ganz anders auf das Endergebnis schaute. Zeitraffer wurden benutzt, Slowmotion eingesetzt, raffinierte Einstellungen ausprobiert, Jakob hat einen Blick für so etwas – ich war fasziniert, WAS man so alles machen kann. Toll und spannend! Und so entstand er dann endlich   – UNSER neuer Schulfilm! Sehen SIE selbst!

Viel Spaß dabei!

Birgit Willenbrock

Vorheriger Beitrag
15. Fußball- und Skifahrt der Elite- und Talentförderung Fußball am Schulzentrum Sonnenhügel
Nächster Beitrag
Erster und zweiter Preis im Informatik-Biber Wettbewerb