Es war einmal das SV-SR-Seminar 2023/24…

Wir fuhren zusammen vollgepackt in den frühen Morgenstunden in unsere Bleibe für die nächsten zwei Tage. Als wir ankamen, fanden wir diese aber noch nicht fertig vor. So erkundeten wir gemeinsam schon die nähere Umgebung und lernten uns auch das erste Mal gemeinsam kennen.

Als wir endgültig in unsere Bleibe einziehen konnten, fingen wir an alles Wichtige zu planen und zu strukturieren. So formten sich fünf verschiedene Arbeitsgruppen über die Themen SoR-SmC (Schule ohne Rasismus – Schule mit Courage), Verschönerung der Schule, Schulsanitätsdienst, einen EMA Instagram-Account und zu guter Letzt ein Sportfest. Doch bevor gearbeitet werden konnte, bezogen wir unsere Schlafgemächer und aßen leckere, mit Liebe gekochte Nudeln mit Tomatensauce zu Mittag.

Mit Energie getankt starteten wir in unsere Arbeitsgruppen und sammelten tolle Ideen. Nach einer langen und intensiven Arbeitsphase folgte eine Pause, in der wir die Schaukel draußen oder den Tischkicker drinnen entdeckten. Die viele Energie, die wir in unserer intensiven Arbeitsphase verbrauchten, tankten wir mit dem von uns vorbereiteten Abendbrot auf.

Zum Ausklang des produktiven Tages folgte ein schöner, bunter Spieleabend, bei dem sich fünf Gruppen bei verschiedenen Stationen beweisen mussten. Das Siegerteam, wie auch in den Jahren zuvor, war natürlich das SV-Team. Zum Abschluss gab es noch eine spannende Runde Werwolf bei mystischer Stimmung, mit der wir den Tag beendeten.

Frisch getankt mit genügend Schlaf und einem leckeren Frühstück starteten alle Gruppen am Dienstag in den Endspurt und verfeinerten ihre Präsentation, sodass wir Frau Wielage am Ende des Tages unsere ausgearbeiteten Ideen vorstellten. Nach schnellem Aufräumen unserer Bleibe mussten wir leider schon wieder weiterziehen.

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.

Vorheriger Beitrag
„Es kribbelt noch so in meinem Bauch.“ – Bericht vom „Jugend forscht“ Regionalwettbewerb in Lingen 2024
Nächster Beitrag
Angebote zum Mitmachen und Informieren erreichen viele kleine und große Besucher beim Entdeckertag am 23.02.2024 am EMA
Menü