Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium (EMA) verteidigt erfolgreich den Titel bei der Landesmeisterschaft im Schulschach

Am 13. März 2024 fand im Stadtteilzentrum Krokus in Hannover ein aufregendes Schachturnier statt, bei dem Mannschaften aus ganz Niedersachsen um den begehrten Landesmeistertitel kämpften. Inmitten dieses packenden Wettbewerbs zeigte die Mannschaft des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums (EMA) ihre beeindruckende Leistung und verteidigte erfolgreich ihren Titel in der Altersklasse WKM3.

Die Spiele waren von Anfang bis Ende äußerst spannend. Die EMA-Mannschaft erwies sich als würdiger Champion, indem sie den Mitfavoriten aus Papenburg mit einem klaren Ergebnis von 3,5 zu 0,5 besiegte. Dies unterstreicht die herausragende Leistung und das hervorragende Teamwork der Spielerinnen des EMA.

An Brett 1 gewann Marieke alle Spiele und war die herausragende Spielerin des Turniers. Sie meisterte jede Herausforderung und trug als Mannschaftsführerin im erheblichen Maß zur Titelverteidigung bei. Aber auch eine sehr gute Spielerin kann im Mannschaftssport nicht allein gewinnen. Besonders bemerkenswert war die herausragende Leistung von Agata (Brett 2) und Charlotte (Brett 3), die eigentlich noch in der jüngsten Altersklasse startberechtigt sind. Trotz ihrer Jugend und der relativ geringen Turniererfahrung (erst drei große Turniere) zeigten sie großes Können und trugen maßgeblich zum Erfolg der Mannschaft bei. Dies unterstreicht nicht nur ihr eigenes Talent, sondern auch die hervorragende Nachwuchsarbeit am EMA. Verstärkt wurde das Team an Brett 4 durch Lana und Elaine, die ebenfalls die benötigten Punkte holten und ein starkes Turnier gespielt haben. Lana und Elaine teilten sich die Einsätze an Brett 4.

Die Trainer und Betreuer der EMA-Schulschachmannschaft waren überglücklich über den erneuten Titelgewinn und lobten die harte Arbeit und das Engagement ihrer Spielerinnen. Dieser Sieg ist nicht nur ein großer Erfolg, sondern auch eine Bestätigung für die Bedeutung des Schachsports am EMA.

Die Landesmeisterschaft im Schulschach war ein fesselndes und inspirierendes Ereignis, das den sportlichen Ehrgeiz der Teilnehmerinnen sowie die Freude am Schachspiel selbst unterstrich. Neben dem Wettbewerb bot das Turnier auch Gelegenheit für die Schülerinnen, neue Freundschaften zu knüpfen und ihre Fähigkeiten weiter zu entwickeln. So traf man auch aus anderen Mannschaften „alte“ Bekannte und „neue“ Freunde. Ist es doch auch für die Trainer und Betreuer immer wieder eine gute Gelegenheit sich auszutauschen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Der Erfolg unserer Mädchen zeigt, dass harte Arbeit, Teamgeist und Talent zu großartigen Ergebnissen führen können. Wir gratulieren der Mannschaft herzlich zu ihrem verdienten Sieg und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg auf ihrem schachlichen Weg.

Bergmeyer & Flaßpöhler

Vorheriger Beitrag
Unser Freund wird 45
Nächster Beitrag
Ostergruß 2024
Menü