1. Alte Klassenfotos

Alte und sehr alte Klassenfotos

Unten zeigen wir Klassenfotos verschiedener Jahrgänge.

Anfang der zwanziger Jahre

Das Foto unten hat uns K. Dierks (Abitur 1951) zugesandt. Er hat es im Nachlass seines Vaters Hans Dierks (Abitur 1921) gefunden und dem EMA überlassen.

Lehrer und Abiturienten; der Lehrer 3. von rechts scheint Degenhardt zu sein (Foto: privat)

 

Klassenfotos aus dem Jahre 1925

Die Fotos sind auf Pappe gezogen, die die Prägung “Zur Erinnerung an meine Schulzeit” aufweist.
Auf einem Begleitzettel sind die Namen aller Schüler sowie des jeweiligen Klassenlehrers notiert.

Diese Bilder sowie die Listen aus den Beständen des Vereins “Osnabrücker Schulmuseum e.V.”  wurden dem EMA von dessen Vorsitzendem OStD i.R. Hartmut Bruns zur Verfügung gestellt.

 

Unter den Schülernamen finden wir viele zum Teil prominente Osnabrücker Namen,  z.B. Kromschröder, Kämmerer, Witte, Koch, Fricke, Vahrenkamp, Frerichs, Kiel, Köster, Wilker  u.a.

Die Klasse R I mit Klassenlehrer Studienassessor Oberthür (1925)

Die Klasse R I, aufgenommen im Jahre 1925 (Foto: privat)

 

Studienassessor Oberthür

Schröder   Borchers   Fricke     Schlaberg   Friedrich   Bachholz

Sudhoff   Westhoff   Schöpper   Richartz   Boll   Dieckmann

Oltrogge  Goltermann   Stefener   Feyer   Rolixmann   Kromschröder

Witte   Meyer       Wist   Oberdalhoff

Fletemeyer   Heidbrink       Remshardt   Kriege   Aufderhaar

Alberts   Kummerhoff

Auch Herr Dr. Werner Friederich (Abitur 1962) hat uns das Klassenfoto zur Verfügung gestellt. Es stammt aus dem Nachlass seines Vaters Robert Friederich (geb. 18.07.1910). Ganz herzlichen Dank dafür!
Es sei noch vermerkt, dass Robert Friederich in den Zwanziger Jahren Schüler unserer Schule war, ebenso seine Söhne Dieter (Abitur 1958) und eben Werner (Abitur 1962) sowie wiederum dessen Tochter Susanne und Sohn Stefan (beide Abitur 1991).

Das “Mitteilungsblatt der Vereinigung Alter Realgymnasiasten”, das ab 1948 wieder erschienen ist, liegt als Scan im Format PDF vor.

Klasse IV 1 mit Klassenlehrer  Heetfeld (1925)

Klasse IV 1 mit Studienrat Heetfeld

 

IV 1 1925

==============

Studienrat Heetfeld

Vogt  Lilienfeld  Klinkers  Ahlert

Speer  Börsing  Tammling  Senste  Gärtner  Windmöller Haunstein

Münz  Hohlfeld  Dreß  Grieswald  Heckmann  Meyer  Mosbach  Hischemöller

Boll  Herm-Meyer  Böhnert  Pauly  Huchtmann

Weinand Huesmann Wieligmann Wagner

Reinhardt  Herrmann  Buschmann  Wittkämper  Gils  Menke

Koch  Benzenberg  Oetjeng  Hettlage  Eismann  Eppmann

Iländer  Dieckmann  Ammoser

von Rolf     Lange

Fröhlich    Lohmeyer

Klasse O I  mit Oberstudiendirektor Dr. Wendland (1925)

Klasse O I  mit Oberstudiendirektor Dr. Wendland

Oberstudiendirektor Dr. Wendland

Keller

Theine  Willmann              Kettler  Klinkers  Schubert

Everth  Strohtmann  Laig              Igel       Meyer       Fricke

Schuster  Scheer  Korte              Schürmann   Weymann   Rüster

Buchdahl

 

Klasse  U  II 2   mit Studienrat Franke

Klasse U II 2 mit Studienrat Franke

 

Studienrat Franke

Köster  Driehaus   Wobker  Endewart II   Engel  Detering

Hucke  Wiegmann     Düring  Kienemann     Riemer   Weber

Echterhoff  Schwarner  Grundke  Laumann  Hölscher  Endewart I

Bögel  Winter    Schallenberg  Paaschen    Schulte   Laig-Hörstebrock

Vahrenkamp   Kämmerer   Stockamp   Sadryna

Klasse  U I 2  1925 mit Studienrat Dr. Fickler

Klasse  U I 2  1925 mit Stusdienrat Dr. Fickler

Studienrat Dr. Fickler

Bergen    Vordemberge   Wienecke

Reimann   Laig-Hörstebrock   Hütker   Hartmann   Sattinger   Frerichs

Dodt   Barthold      Wilker   Pühmeyer   Meyer   Hegenscheidt

Schlaberg   Strothmann   Kiel   Bösch   Wehking

 

Undatiertes Klassenfoto; wahrscheinlich Mitte der zwanziger Jahre

Abiturjahrgang, undatiert (Foto: privat)

1927/1929/1941 – Die Schülerblaskapelle
Die Schülerkapelle des Reformrealgymnasiums nebst Oberrealschule zu Osnabrück

Die Schülerblaskapelle wurde am 18. Juni 1926 gegründet. Ihr erstes Konzert gaben sie auf dem Schulhof. Gründer und Schirmherr war Oberlehrer Heinrich Wulf. StR Meister wird 1930 Ehrenmitglied. Das Foto gleich unten wurde 1927 in der alten Aula an der Lotter Straße 6 aufgenommen. Im Hintergrund ist ein Teil des Gemäldes zu sehen, das die Verkündung des Westfälischen Friedens von der Osnabrücker Rathaustreppe 1648 zeigt. Das Gemälde ist bei dem Bombenangriff im August 1942 zerstört worden. Im Hintergrund rechts an der Wand sind Tafeln mit den Namen der Schüler und Lehrer, die im Ersten Weltkrieg umgekommen sind. Herr Dr. Werner Friederich (Abitur 1962) hat uns das Foto unten zur Verfügung gestellt. Es stammt aus dem Nachlass seines Vaters Robert Friederich (geb. 18.07.1910), der auf der Rückseite die Namen notiert hatte. Herr Dr. Friederich hat die Namen transkribiert, und so konnten die meisten namhaft gemacht werden. Ganz herzlichen Dank für alles! Es sei noch vermerkt, dass Robert Friederich in den Zwanziger Jahren Schüler unserer Schule war, ebenso seine Söhne Dieter (Abitur 1958) und Werner (Abitur 1962) sowie wiederum dessen Tochter Susanne und Sohn Stefan (beide Abitur 1991).

Die Schülerblaskapelle des “Staatlichen Reformrealgymnasiums mit Realschule” 1927 (Foto: W. Friederich)

Die Namen, jedoch ohne präzise Zuordnung (aber vielleicht erkennt jemand ja einen Verwandten?): Liekam; Hackmann, Willi; Felgner; Hettlage, Ernst-August (*1912; hintere Reihe, 1. von links mit Klarinette); Nienhüser, Walter; Friederich, Robert; Uthmöller, Helmut; Köster, Herbert; Gehrke, Heinz bzw. Siegfried (auch Kapellmeister; 1942 gefallen); Schaumburg; Driehaus, Walter; Schrader, Helmut (1. Kapellmeister); Netz, Hugo (?); -; -; Höhner; Nietmann, Ulrich; Alleweld; Koch, Otto (?); Schützeberg; Kaiser, Tammling Die Schülerblaskapelle 1929 Dieses Foto hat uns Gerd Mitschke, Abitur 1961 freundlicherweise überlassen. Namen liegen leider nicht vor, aber vielleicht entdeckt ja jemand einen Verwandten?

“Schülerkapelle des Reformrealgymnasiums nebst Oberrealschule zu Osnabrück 1929” – Das Foto wurde auf dem Schulhof an der Lotter Str. 6 aufgenommen (Foto: G. Mitschke)

Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg 1941/1942: Die Schülerkapelle spielt in den Badeorten in der Umgebung Das unten stehende Bild – das Faksimile eines Plakats geschickt, das 1941 für ein Konzert in Bad Rothenfelde wirbt – hat uns Herr Hans-Otto Horst geschickt – vielen Dank dafür! H.-O. Horst war 1941 Schüler an unserem Gymnasium und spielte in der Schülerkapelle Tenorhorn. Die Kapelle war im Zuge der “Gleichschaltung” als “Bannmusikzug I/78” in die “Hitler-Jugend” eingegliedert worden. Während des Krieges waren Musikkapellen und Orchester knapp. Und so “halfen” Schüler aus, begleitet durch Studienrat Baar. Mit 35-40 Schülern spielten sie in den Badeorten der Umgebung und am Sonntagmorgen manchmal auch auf der Großen Straße, und zwar an der Ecke, an der früher das Kaufhaus Woolworth stand. Herr Horst wurde später zur Wehrmacht eingezogen. Das Plakat weist auf ein Konzert am 29. Juni 1941 hin. Genau eine Woche vorher hatte Hitlers Wehrmacht die Sowjetunion überfallen, am 22. Juni 1941. Siegfried Schröder, der Leiter der Kapelle, ist im Kriege ums Leben gekommen.

1948
Klassenfotos
Klasse 6 im Jahre 1948 mit Klassenlehrer Lübker

Klasse 6 im Jahre 1948 mit Klassenlehrer Dr. Lübker   (Foto: privat). Das Foto wurde an der Lotter Straße 6 aufgenommen, dem Standort der Schuöle 1870-1980.

Jeweils von links nach rechts: letzte Reihe: Ewald(?) Harms, Peter Schmidt, Arno Lange, ?, ?, Helmut Hünemann, Lienhard, ?, Wolfgang Richter, Freitag, ? Vorletzte Reihe: Jürgen Riedel, ?, Jürgen(?) Gladtfeld, Ernst Buddemeier, ?, Düsing(?), ?, Arno Thörner, ?, Heede(?), Schöwe, Werner(?) Hellwig; davor: ?, Jürgen Gräbener (nicht Grübener o. ä,) Jochen Reimann, ?, Reinhard Wagner, Jochen Sicars, Dr. Lübker, Hanno Wilker, ?, ?, Mahnke, ?, Gernot(?) Vogel; am Boden: ?, Gerold Deffner, Eugen Meier(?), Heinz Kuhlemann, Willi Ahrens

Klasse 10a 1948 mit Klassenlehrer Hölscher

Klasse 10a im Jahre 1948    (Foto: K. Dierks/privat)

Die Klasse 10a war eine Klasse aus Fahrschülern aus dem Umland mit ihrem Klassenlehrer Hölscher. (Die Schüler aus der Stadt waren in der “b”-Klasse.)

Klasse 10b oder 11b 1948 (Foto: privat)

Obere Reihe, von links: Kurt Günter Rohn – Peter Calmeyer – Bodo Sturm – Wolfgang Duhme – Otto Reinecke – Friedhelm Middendorf – Reinhard Krollage Mittlere Reihe: Erwin Ambrosi – Manfred Stenzel – Friedrich Rahe – Leo Bücker – Gregor Schlochtermeyer – Arno Eichholz – Wolf Dieter Wilker – Detlef Stille – Irmfried Voigt Untere Reihe: Karl Heinz Fredrichs – Helmut Hartmann – Erich Sollmann – Otto Kranzbühler – Manfred Schürmann – Dr. Wehrmeister – Wolfgang Schönkneccht – Ralph Luley – Joachim Sprickmann Kerkerinck – Hans May

Klasse 12c 1948 (Foto: privat)

Obere Reihe (v.l.): Klaus Schreiber, Hans-Jürgen Knost, Gerhard Voth, Ludwig Schwedes, Paul Hans Spahn, Klaus Biehler, Hartmut Langenberg; Mittlere Reihe (v.l.): Karl Heinz Voß, Günter Hasse, Otto Bünger, Helmut Schwarze, Gottfried Haunhorst, Franz Josef Hinkelammert, Karl Heinz Stock, Gerhard Scharfe, Ernst Nösekabel; Untere Reihe (v.l.): Reinhold Kötter, Helmut Hille, Heino Warnken, Willi Wöbking, StR Ernst Stürwold, Egbert Schenkel, Oswald Metting, Hartwig Schnell, Werner Schumacher Es fehlen: Claus Soehlke, Klaus zur Nedden, Eberhard Bieber (Angaben von Heino Warnken)

Menü